jurpage.net

Wohnungseigentumsrecht

Wohnungseigentümerversammlung

Einberufung der Versammlung

zu den Voraussetzungen der Heilung einer nicht ordnungsgemäßen Ladung
zur Einberufung einer Wohnungseigentümer-Versammlung durch eine nicht zuständige Person
zum Wohnungseigentümerwechsel zwischen Einladung und Versammlung
über die Notwendigkeit einer weiteren Wohnungseigentümerversammlung wegen Beschlussunfähigkeit der ersten Versammlung

Versammlungsort

die Wohnungseigentümerversammlung ist grundsätzlich nicht öffentlich
über die Zulässigkeit einer Wohnungseigentümerversammlung in einem Gaststättenvorgarten

Vertretung

zur Vertretung in der Wohnungseigentümer-Versammlung gemäß Teilungserklärung
über mögliche Beschränkungen der Vertretungsmöglichkeit durch die Gemeinschaftsordnung
zur Zulässigkeit einer Begleitperson in der Wohnungseigentümer-Versammlung
es bildet keinen Beschlussanfechtungsgrund, wenn ein Vertreter in der Wohnungseigentümer-Versammlung von seiner Vollmacht keinen Gebrauch macht
zur Vertretung eines Eigentümers in der Wohnungseigentümerversammlung durch dessen Lebenspartner
zur Vertretung des Wohnungseigentümers in der Eigentümerversammlung
zum Ausschluß eines Vertreters von der Teilnahme an der Wohnungseigentümer-Versammlung mangels Vollmachtsnachweises; zur Beteiligung des Schuldners an einer Sonderumlage
zur Beschlußanfechtung wegen Ausschlusses des Rechtsanwalts eines Wohnungseigentümers aus der Eigentümerversammlung; Amtsermittlungspflicht des Wohnungseigentumsgerichts hinsichtlich möglicher Anfechtungsgründe
ein Wohnungserbbauberechtigter (Wohnungseigentümer) kann sich bei der Ausübung seines Stimmrechts auch durch mehrere Bevollmächtigte vertreten lassen

Stimmrecht

die Beschlussfeststellung und -bekanntgabe durch den Versammlungsleiter sind konstitutive Voraussetzung der Wirksamkeit eines Beschlusses; über Beschlussqualität der Ablehnung eines Beschlussantrags; zur Verfahrensführungsbefugnis nach Veräußerung während rechtshängigen Verfahrens;
zur Reihenfolge der Abstimmung in der Wohnungseigentümerversammlung

zum Stimmrecht des werdenden Wohnungseigentümers
Ehefrau des Mehrheitseigentümers als Verwalterin - Bankeinzugsermächtigung des Verwalters für Wohngeld
zum Stimmrechtsausschluß des Wohnungseigentumsverwalters
zum Stimmrecht des Zwangsverwalters von Wohnungseigentum
zur Vermehrung von Stimmrechten durch Unterteilung eines Wohnungseigentumsrechts
zum Stimmrecht des Nießbrauchers
über das Stimmrecht nach Unterteilung des Wohnungseigentums
wegen Beitragsverzugs darf ein Wohnungseigentümer nicht von der Wohnungseigentümerversammlung ausgeschlossen werden; Verhältnis zwischen Beschlussmangel und Abstimmungsergebnis
die Belastung des Wohnungseigentums mit einem Nießbrauch läßt das Stimmrecht unberührt
von dem Stimmrechtsverbot nach § 25 Abs. 5 Alt. 2 WEG werden nur Abstimmungen über Beschlussgegenstände erfasst, die verfahrensrechtliche Maßnahmen betreffen
zum Stimmrecht bei nachträglicher Aufteilung und Veräußerung des Wohnungseigentums ohne Zustimmung der übrigen Wohnungseigentümer
zur Abdingbarkeit des Kopfstimmprinzips

Protokoll

zur Bedeutung von Protokollierung und Unterzeichnung von Beschlüssen der Wohnungseigentümer-Versammlung

Beschlusskompetenz

zur Sondernutzungsrechtseinräumung durch bestandskräftigen Mehrheitsbeschluss ("=Zitterbeschluss"); über die Grundlagen der Beschlusskompetenz der Eigentümerversammlung; zur Ungültigkeit, Nichtigkeit, Anfechtbarkeit von Wohnungseigentümerbeschlüssen
die Wohnungseigentümergemeinschaft hat grundsätzlich die Beschlusskompetenz zur Einführung einer verbrauchsabhängigen Abrechnung der Wasserkosten und zum Einbau von Kaltwasserzählern
Umfang der Beschlusskompetenz der Wohnungseigentümer hinsichtlich der Fälligkeit von Beitragsvorschüssen
zur Befugnis der Wohnungseigentümer, Erfüllungs- und Nacherfüllungsansprüche durch Mehrheitsbeschluss auf die Wohnungseigentümergemeinschaft zur Ausübung zu übertragen